ADRGs

Basis-DRGs (ADRGs) bestehen aus einer oder mehreren DRGs, die grundsätzlich durch die gleiche Liste von Diagnose- und Prozedurenkodes definiert sind. DRGs innerhalb einer Basis-DRG unterscheiden sich durch ihren Ressourcenverbrauch und sind anhand unterschiedlicher Faktoren wie komplizierende Diagnosen/Eingriffe, Entlassungsgrund, Alter und/oder patientenbezogener Gesamtschweregrad (PCCL) untergliedert.




Code Begleittext
I09 Wirbelkörperfusion
I10 Andere Eingriffe an der Wirbelsäule oder Halotraktion
I11 Rekonstruktion bei Fehlbildung oder Verlängerung von Extremitäten
I12 Knochen- und Gelenkinfektion / -entzündung mit verschiedenen Eingriffen am Muskel-Skelett-System und Bindegewebe
I13 Eingriffe an Humerus, Tibia, Fibula und Sprunggelenk
I14 Revision eines Amputationsstumpfes
I15 Operationen am Hirn- und Gesichtsschädel
I17 Operationen am Gesichtsschädel
I18 Arthroskopie einschliesslich Biopsie oder andere Eingriffe an Knochen oder Gelenken
I20 Eingriffe am Fuss
I21 Bestimmte Eingriffe an Hüftgelenk und Femur
I22 Gewebe- / Hauttransplantation, ausser an der Hand mit schweren CC oder komplizierender Prozedur oder Eingriff an mehreren Lokalisationen oder schwerem Weichteilschaden
I23 Bestimmte Eingriffe ausser an Hüftgelenk und Femur
I27 Eingriffe am Weichteilgewebe
I28 Andere Eingriffe an Knochen oder Bindegewebe
I29 Komplexe Eingriffe an Skapula, Klavicula, Rippen oder Schulter
I30 Komplexe Eingriffe am Kniegelenk
I31 Komplexe Eingriffe an Ellenbogen und Unterarm
I32 Eingriffe an Handgelenk und Hand
I36 Beidseitige Implantation einer Endoprothese an Hüft- oder Kniegelenk
I43 Implantation oder vollständiger Wechsel einer Endoprothese am Kniegelenk
I44 Implantation oder Wechsel einer Knieprothesen-Komponente, oder Entfernung einer Endoprothese am Kniegelenk